Leser-Reaktionen und Fragen,
Anregungen und Kommentare

Wenn sie irgendwelche Fragen, Kommentare oder Anmerkungen haben, schreiben Sie an xperten@iicm.edu.

Die Autoren der Reihe werden versuchen, auf Ihre Beiträge zu reagieren. Wenn sie wollen, dass Ihre Beiträge NICHT - oder nur ANONYM - in die öffentliche Liste von "Reaktionen zur Xperten-Reihe" kommen, dann geben Sie dies bitte an. Ansonsten finden Sie hier nach kurzer Verzögerung Ihren Beitrag mit eventuellen Kommentaren.


Leser-Reaktionen

13.8.2006
zum Band Xperten - Mindwave
 
I finally got some time to read Mindwave. I'm not a science fiction fan (I do realize Mindwave is not exactly heavy duty sci-fi) but I enjoyed the book. The message is important and it was interesting to see it wrapped in a work of fiction."

(Name and address of the above known to us, he is a very well-known computer scientist in the US)


9.8.2006
zum Band Xperten - Das Paranetz
 
Hallo lieber Herr Maurer!

Das Paranetz war sensationell! Hat mich im Urlaub mit Spannung versorgt und war einfach wieder toll etwas rund um die "Elitetruppe" von Marcus zu lesen! Ein echt interessantes Thema super aufbereitet und ein absolut überraschender Ausgang! Ich war richtig erleichtert, als ich las, daß alles nur eine Simulation war.
Ich hätte auch gerne einen so intelligenten "Computer" wie Atlantis!!!

Die Parakämpfer und der Paraschirm fehlen mir jetzt nur noch in unserer Sammlung. Den Anfang und alle anderen haben wir uns schon vor längerem gekauft.

Als nächstes kommt Mindwave und dann noch e-Smog zum Lesen dran.

Einen schönen Sommer noch und alles Liebe

Ihre begeisterte Leserin

(Name liegt auf)


20.7.2006
zum Band Xperten - Das Paranetz
 
Hallo Herr Prof. Dr. Maurer,

ich wollte Ihnen kurz zu Ihrer XPerten Reihe gratulieren - Meiner Ansicht nach ein Meisterwerk (oder besser gesagt mehrere).
Besonders gut hat mir das Weglassen zu eingehender Gespräche gefallen; nur auf die Fakten wird eingegangen, und keine Lesezeit wird, wie so oft in anderen Romanen, durch unnötig detaillierte Wortwechsel verschwendet.

Der einzige negative Punkt liegt im Effekt, den Ihre Bücher auf meine Prüfungsvorbereitung haben; sie wissen sie nämlich ziemlich effektiv zu verkürzen .

Ich freue mich jedenfalls riesig auf den nächsten Band - Weiter so!

MFG

(Name liegt auf)


15.12.2005
zum Band Xperten - Das Paranetz
 
Sehr geehrter Prof. Maurer,

ich habe heuer im Frühjahr mit viel Vergnügen ihr Buch "Das Paranetz" gelesen.
Gestern las ich einen Artikel in "Die Welt". Er hat mich sehr an das Buch erinnert. Ich schicke ihnen einen Scan des Artikels "Überleben im Keller" im Anhang.

Mit freundlichen Grüßen

(Name liegt auf)


12.12.2004
zum Band Xperten - Das Paranetz
 
Sehr geehrter Herr Prof. Maurer!

Vielen Dank für das Buch, das ich beim Vortrag auf der Donau Universität im November bekommen habe.
Die Anregungen zum Thema Globalisierung Regionalisierung habe ich sehr interessant gefunden.
Äußerst interessant ist der Zusammenhang zwischen der Organisation einer Kirche und der Zerstörung des Umfeldes.

(Name liegt auf)


26.11.2004
zur XPERTEN-Serie
 
Sehr geehrter Herr Prof. Maurer!

Jeden Tag werden wir mit neuen Daten konfrontiert, aus denen wir Wissenswertes herausfiltern, uns aneignen und lernen. Gut, dass es virtuelle Ausbildungsplattformen gibt. Dank E-Learning erleben wir Vorlesungen am Schreibtisch-PC zuhause und forschen überall auf der Erde rechnergestützt an gemeinsamen Projekten. Dass allerdings bereits einfache Hilfsmittel Gefahren des Verlernens bergen, verdeutlicht der notwendig gewordene Griff zum Taschenrechner. Oder das Panikgefühl, wenn der abgestürzte Server den Internetzugang versperrt.

" Informationen vernetzen - Wissen aktivieren" betont das deutsche BMBF und weist auf Förderungen von Grid-Computing, innovativem Informationsmanagement, digitaler Kommunikation und e-Science hin. Bestimmt müssen wir bald nur noch eine Sprache lernen. Irgendwann können wir nicht nur exakt messen, sondern auch perfekt interpretieren und kommunizieren. Dabei helfen hoffentlich implantierte Wissens-Chips. Hauptsache, alles ist richtig programmiert, vor unerwünschten Eingriffen geschützt und benutzerfreundlich. Doch ist der heutige Stand der Technik gar nicht so weit von der pluripotenten Utopie und vor vierzig Jahren gelesenen "Perry Rhodan"-Heften entfernt.

Zumindest zeigte mir dies der kürzlich gehörte Vortrag: "Die weitere Entwicklung von PCs und deren Auswirkung auf E-Learning und unser Leben". Vieles gäbe es schon, referierte Prof. Hermann Maurer, TU Graz und beschrieb Kommunikationsbrille, Kehlkopfmikrophon samt winzigem Computer mit GPS-System und NG-Handy. (www.iicm.edu/xperten).

Was mich noch stärker berührte, waren seine Fragen dazu. "Kann ich im Leben noch alle wichtigen Aufgaben lösen, wenn ich mich auf meinen 500 Terabyte-Chip-Computer verlasse?" Oder: "Ist nicht sogar wichtiger als ?"

(Name liegt auf)


27.09.2004
zum Band Xperten - Die Parakämpfer
 
Sehr geehrter Herr Prof. Maurer!

Ich muß Ihnen einfach schreiben - denn jetzt, in meinem Urlaub, bin ich endlich dazugekommen, "Die Parakämpfer" zu lesen. Ehrlich gesagt - ich hätte mir nicht gedacht, daß mich SF noch mal wirklich faszinieren würde.

Meine ersten "Weltraumgeschichten" habe ich schon in der Volksschule gelesen - aber irgendwann ist mir diese technische Variante des Abenteuerromans doch zu "jugendfrei" geworden. Lange Zeit bin ich dann der kulturpessimistischen Seite - von Orwell bis Cyberpunk in all seinen Variationen - treu geblieben, allerdings zunehmend mit Seitensprüngen in das Genre gehobenerer Fantasy. Wenn man selbst Dinge erlebt hat, die nach dem heutigen Stand der Wissenschaft nicht so recht erklärbar sind, fasziniert einen die Idee, daß es so etwas wie "Magie" (oder Para-Fähigkeiten) geben könnte, einfach. Die meisten Autoren greifen für meinen Geschmack allerdings zu tief in den Zauberhut.

Warum ich Ihnen von meinen Erfahrungen mit SF-Literatur schreibe? Weil ich glaube, daß sie durchaus typisch für zumindest einen Teil der Leser Ihrer Bücher - und damit ein Grund für den Erfolg Ihrer "Xperten"-Reihe - sind. Wer bei Perry Rhodan & Co. die Erotik vermißt, wem Shadowrun zu "dunkelfinster" ist, "Der Herr der Ringe" zu schwarz/weiß und mit zu vielen Elfen bevölkert ... der fühlt sich von einem Xperten besser beraten.

"Die Parakämpfer" läßt nicht nur in wissenschaftlich-technischen Belangen eine Xpertise erkennen, sondern auch bei der Beschreibung von Land und Leuten - was mir besonders gefällt, da ich selbst sehr viel gereist bin.

Keine Kritik (außer der positiven)? Na ja, eine Anregung hätte ich schon. Sie schreiben, daß man die Bände nicht unbedingt in der Reihenfolge lesen muß, in der sie veröffentlicht worden sind. Was das Verstehen der Handlung betrifft, stimmt das sicher. Für "Quereinsteiger" wäre allerdings eine Auflistung hilfreich, in die wichtigsten Personen kurz vorgestellt werden (z. B.: Marcus, Telekinet), ev. auch zentrale Gegenstände wie der Mindcaller.

Jedenfalls habe ich vor, die älteren Bände "nachzuholen", die kommen auf meine Wunschliste an das Christkind (das in meinem Fall Marcus heißt und Band Null zumindest quergelesen hat - also habe ich gute Chancen).

Mit freundlichen Grüßen

(Name liegt auf)


Juni 2004
Zusendung eines Lesers (A. Limes)
 

13.03.2004
zum Band Xperten - Das Paranetz
 
Sehr geehrter Herr Professor Maurer,

wie immer im Zug, habe ich auf meiner Rückreise von Graz begonnen, zu lesen. Meist habe ich wissenschaftliche Artikel dabei und nach einiger Zeit überkommt mich eine angenehme Müdigkeit. Diesmal bin ich nicht müde geworden. Und als ich gemerkt habe, dass mir die Zeit bis nach Wien nicht reichen würde, das "Paranetz" zu Ende zu lesen, wurde ich unzufrieden. Ich habe aber dann in Wien die richtige Bushaltestelle verpasst und kann mich noch erinnern, wie Jugendliche Bemerkungen gemacht haben, als sie mich mit dem offenen Buch in der Hand durch die nächtliche Stadt laufen sahen. Zu Hause habe ich mich in den nächsten Sessel gesetzt und genau um 1.03 Uhr war ich durch.

Das Buch hat bei mir eine Grundstimmung getroffen, ein allgemeines Unbehagen über die Undurchsichtigkeit der Technik die mich umgibt. Und auf solche Undurchschaubarkeiten bauen wir dann unsere "Zivilisation".

Sehr gut hat mir gefallen, wie Sie beschrieben haben, wie nur Dinge funktionieren, die autark angelegt waren (und damit rückständig). Das Problem bei all diesen Dingen ist natürlich, dass sie im derzeitigen ökonomischen System nicht effizient sind und damit nicht konkurrenzfähig.
Ein Beispiel ist auch der Anbau von alten Kulturpflanzen, die mit Hochleistungssorten nicht konkurrenzfähig sind, die aber das Überleben der Menschen sichern müssten im Falle des Auftretens eines "Pflanzenvirus", der die wenigen weltweit angebauten Monopolsorten (meist Hybridsaatgut, das man nicht mehr so einfach vermehren kann) angreift (s. auch http://www.global-society-dialogue.org/dgsk).

Sie hatten auch kurz zum Buch "Balance oder Zerstörung" angedeutet, dass konkrete Realisierungsoptionen zu wenig ausgeprägt sind. Im Moment läuft allerdings die Global-Marshall-Plan-Initiative an, die vom Autor des Buches Herrn Radermacher mitgetragen und unterstützt wird. Dabei spielt so etwas Ähnliches wie Ihre Entfernungssteuer (als Terra-Abgabe) eine Rolle. Weiteres Wachstum ohne die entsprechende Reduktion des Ressourcenverbrauchs wäre eine Katastrophe. Und diese Reduktion wird sehr, sehr schwierig werden.

(Name liegt auf)


13.03.2004
zu den Bänden 2 und 3
 
Hallo Herr Maurer,

mit Begeisterung habe ich Ihrer Bücher xperten 2 und 3 gelesen.

Bei Band 2 dachte ich, all Ihre technologischen Beschreibungen könnten der Realität entsprechen, so dass Ihre Paraphänomene auch einer realistischen Beschreibung entsprechen.

Deshalb muss ich Ihnen noch etwas zu den Paraphänomenen schreiben. Die Emotiopathenfähigkeit kenne ich aus eigener Erfahrung und die Ortung der Person aufgrund der Emotion. Diese Eigenschaften haben Sie sehr gut beschrieben, sodass ich fast glaube die anderen gibt es auch in den beschriebenen Formen.
Zu Verstärkung bzw. Störung der Fähigkeiten aufgrund variabler Frequenzstrahlung möchte ich noch sagen, dass dies zutreffen kann: z. B. kann die Strahlung aufgrund der Abstrahlung von (mehr >= 3 Tesla-) Tomographen meine Fähigkeiten bzw. die meines Gehirns stören.

Wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende

(Name liegt auf)


28.12.2003
zu Band 2 - Der Paradoppelgänger:
 
Lieber Professor Maurer,
eben habe ich den "Paradoppelgänger" mit wachsender Spannung zu Ende gelesen. Es ist eines der ganz wenigen Bücher, die ich "in einem Zug" (von gestern Vormittag bis jetzt) durchgelesen habe. Unterbrochen durch Essen und unterstützt durch guten steirischen(!) Wein - sollte dieser para-fördernd sein, bin ich Kandidat! Ich danke Ihnen jedenfalls ganz herzlich für dieses spannende, zwischen Utopie, denkbaren Zukünften, ungeahnten Entwickungen und Menschlich-allzu-Menschlichem angesiedelten. Buch. Ich bin schon ganz neugierig, auch die anderen "Xperten" kennen zu lernen.
Beste Grüße und gute Wünsche für das neue Jahr!

(Name liegt auf)


29.10.2003
zu Band 2 - Der Paradoppelgänger:
 
Sehr geehrter Herr Maurer!

Ich habe gerade ihr Buch der Para-Doppelgänger mit Freude gelesen. Ich finde Sie haben da ein großartiges Buch geschrieben, das sich von anderen ähnlichen Werken im positiven Sinne unterscheidet. Ich hätte da nur die Fage ob der Para-Kämpfer oder schon andere Werke im Handel erhältlich sind.

Mit freundlichen Grüßen

(Name liegt auf)


26.9.2003
zu Band 1 - Der Telekinet:
 
Ich grüsse Sie erneut, Herr Maurer,

wie angekündigt, habe ich mir den ersten Band besorgt und in nur zwei(!) Tagen durchgelesen.
Ich glaube, mehr muss man über die Qualität dieses Romans nicht aussagen!

(Name liegt auf)


21.9.2003
zu Band 2 - Der Paradoppelgänger:
 
Sehr geehrter Herr Maurer!

Ich habe so eben den zweiten XPerten Band beendet. Der Roman hat mir sehr gut gefallen und ich werde mir auch den nächsten Band (ist der bereits erhältlich?), sowie die Vorgänger zulegen.
Besonders gut gefallen mir die technischen Gimmiks.
Der E-Helper wird wohl bald in der einen oder anderen Version auf dem Markt erscheinen, besonders wenn man an den aktuellen Handy Trend denkt.

Mit freundlichen Grüßen

(Name liegt auf)


19.9.2003
zu Band 3 - Die Parakämpfer:
 
Hallo Herr Maurer!

Ich finde das Buch sehr gelungen. Nachdem ich wegen Zeitmangels eine Woche für die ersten 85 Seiten brauchte, las ich den Rest an einem Abend. Die Story knüpft sehr gut an die vorhergehenden Bände 'Der Telekinet' und 'Der Paradoppelgänger' an, aber es war auch kein Problem, dass ich vom Band 1.2 ('Mindcaller') erst 30 Seiten gelesen hatte. Das Buch ist spanned und auch für sich allein lesbar, obwohl es auch Spaß macht, immer wieder auf 'vertraute' Personen zu stossen."

(Name liegt auf)


17.8.2003
zu Band 3 - Die Parakämpfer:
 
Guten Abend Herr Maurer!

Habe die Vorversion des Bandes "Die Parakämpfer" sehr schnell gelesen. Dazu kann ich allerdings ganz kurz sagen: ich finde das Buch, diesmal auch den Anfang ausgesprochen gut und spannend... auch der Schock, daß gleich zu Beginn Mitglieder des Para-Teams sterben war sehr "fesselnd" ... so "schockiert" ich darüber auch war, denn damit hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet... daß von den "unverwundbaren Helden" auch mal jemand ableben könnte.... vor allem gleich auf den ersten Seiten des Buches...

Auch den politischen Aspekt am Anfang des Buches finde ich gelungen... es fesselte mich gleich wieder von Anfang an, wie es auch bei Band 1 der Fall war. Ich finde den Band um ganz ehrlich zu sein noch besser als den Band 2 (Paradoppelgänger)....

(Name liegt auf)


17.8.2003
zu Band 1 - Der Telekinet:
 
Sehr geehrter Herr Maurer!

Vielen Dank für Ihr Buch der Telekinet! Ich habe Ihr Buch gelesen, und ich beschäftige mich selbst mit aussergewöhnlichen Phänomänen, und habe nach meiner Einschätzung auch gewisse Paranormale Fähigkeiten. Mich würde jetzt interessieren, ob Ihnen jemand bekannt ist, der Telekinetische Fähigkeiten besitzt, und sich darüber austauschen möchte, denn ich glaube, daß das erlernbar ist. Die Taufpatin meines Vaters, die ich persönlich leider nie kennengelernt habe, hatte solche Fähigkeiten, allerdings mit einem anderen Zugang als in Ihrem Buch beschrieben, aber von Wissenschaftern geprüft. Leider sind die beiden schon verstorben. Ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach jemandem, der Telekinese beherrscht.
Mit besten Grüßen

(Name liegt auf)


26.7.2003
zu Band 1.2 - Der Mindcaller:
 
Lieber Herr Prof. Maurer!

Den Band 1.2 habe ich nun auch ausgelesen und bin begeistert !!!

Vielleicht wollen Sie auch Frau Dr. Lennon meinen Dank ausrichten !?

Einziges Problem: Wie soll ich die Wartezeit überstehen, bis Ihr Band 3 erscheint ???

Er lässt so viel Faszinierendes, Spannendes und Erfreuliches erwarten.

Letzteres gefällt mir ganz besonders gut.

Speziell Ihre Bände 1.2 und 2 beweisen, dass es nicht nötig ist, dass ein Roman ständig Probleme, Konflikte und unerfreuliche Ereignisse dominieren.

Ich genieße es, dass in Ihren Romanen wrklich das Positive im Vordergrund steht: Gute Menschen, die miteinander und mit Natur & Technik im Einlang stehen.

Dass gerade diese Menschen sich durch besondere Fähgkeiten auszeichen, mit denen sie erst umzugehen lernen, macht sie interessant und liebenswert zugleich.

Mit einem Wort: Hoffentlich dauert es nicht gar zu lang bis zum nächsten Band !!!

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer (wir verbringen den August in Kärnten)

(Name liegt auf)


23.6.2003
zu Band 1 - Der Telekinet:
 
Sehr geehrter Herr Maurer,

habe den Telekineten gelesen. Gutes Buch. Würde gerne bei weiteren Bänden mitmachen.
Ich hoffe bald von ihnen zu hören.

Liebe Grüße

(Name liegt auf)


23.6.2003
zu Band 1 - Der Telekinet:
 
Guten Tag, Herr Professor Maurer!

Ich habe gerade eben, an einem wunderschönen sonnigen Sonntag hier im Altmühltal, Ihr Buch "Der Telekinet" aus der XPerten Reihe durchgelesen.

Also, das Buch liest sich sehr flüssig und die Geschichte ist interessant.

Sehr gut gefallen haben mir auch ihre Landschaftsbeschreibungen. Die Schilderungen vom Lake Powell und dem Navajo Canyon oder die Beschreibungen der Südsee-Inseln machen Lust auf eine Reise dorthin. Haben Sie sich das ausgedacht oder nur aus Reiseführern? Kann ich mir gar nicht vorstellen, Sie müssen doch schon dort gewesen sein oder ?

Ach ja, inhaltlich noch etwas zu dem Euroskeptizismus. Bisher hat man ja immer nur gedacht, die in Brüssel verschwenden Steuergelder und erlassen unnütze Richtlinien über Bananengrößen, aber dass sie dort auch Verschwörungen organisieren ist neu.

Gut, auf jeden Fall habe ich durch die Lektüre Ihres Buches fünf unterhaltsame Stunden gehabt.

Mit freundlichen Grüßen

(Name liegt auf)


20.6.2003
zu Band 2 - Der Paradoppelgänger:
 
Lieber Herr Professor!

Ihr Paradoppelgänger hat mir die letzten Tage versüßt, VIELEN DANK !

Besonders lustig war für mich Ihr "eingebauter Fehler"!

Ich habe nun bei Freya noch die Bände 0 und 1.2 bestellt, wobei ich "wenn möglich mit Widmung signiert" dazugeschrieben habe :-)

Herzliche Grüße

(Name liegt auf)

P.S.: Morgen fliege ich nach Berlin und werde einem Geschäftsfreund ein Exemplar des Telekineten mitbringen.


17.6.2003
zu Band 1 - Der Telekinet:
 
Hallo Herr Maurer,

ich habe gestern Abend Ihr Buch "Der Telekinet" fertig gelesen und bin begeistert! Die Science-Fiction eingebunden in die detaillierten Beschreibungen der Realität vermitteln einem das Mögliche? so real und man fängt zwangsläufig an, darüber nachzudenken. Alles in Allem ein sehr gutes Buch, von dem ich mir auch schon die 2 Nachfolge-Bände bestellt habe.

Eine Kleinigkeit ist mir nur aufgefallen: Auf der Seite 183, 2. Absatz (7. Zeile) ist ein Druckfehler, dort steht "edr" anstelle von "er".

Mit freundlichen Grüßen

(Name liegt auf)


14.6.2003
zu Band 2 - Der Paradoppelgänger:
 
Lieber Herr Maurer,

Mir hat der "Paradoppelgänger" prima gefallen... jetzt muß ich mir Band 1 besorgen. Ich bin gerade dabei eine Art psychologisches Profil der Hauptcharaktere zu erstellen, um Verhaltensmuster genauer analysieren zu können. Wären Sie daran interessiert, meine Ausarbeitung zu lesen und ggf. zu kommentieren ?

(Name liegt auf)


Fragen

Frage: Wann werden die geplanten Bände 2.1, 2.2 und 4 erscheinen?
Antwort: Die Bücher werden recht bald erscheinen und zwar:
'Der Paraschirm' und 'Der Parakommunikator' Ende Juli 2004 und 'Das Paranetz' schon im Juni 2004.
Die Nummerierung der Bände wurde nun allerdings fallengelassen, d.h. die neu herauskommenden (bzw. auch die bereits erschienenen bei Neuauflage) tragen nur mehr den Titel, wie z.B. 'Der Anfang'); damit man den Übersicht nicht verliert, wie sich die voneinander unabhängig lesbaren Bücher miteinander vernetzen, gibt es dazu ein XPERTEN-Saga-DIAGRAMM.
=> Der Band 4 'Das Paranetz' ist soeben - Anfang Juni 2004 - erschienen und lieferbar -> bestellbar z.B. auch via Bestellformular direkt beim Freya-Verlag

Frage: Ist es geplant, dass die Bücher auch auf Englisch erscheinen?
Antwort: Ja, die Bücher 1, 1.2, 2 und 3 liegen bereits als Files übersetzt vor. Der offizielle Launch der Reihe in den USA erfolgt im November 2004 in Washington anlässlich der 'eLearn'-Tagung.

Frage: Wann erscheint endlich der Band 3?
Antwort: Der dritte Band der Hauptreihe "XPERTEN 3: Die Parakämpfer" wird noch rechtzeitig vor Weihnachten 2003 erscheinen!
=> Ist soeben - Anfang Dezember - erschienen und lieferbar -> bestellbar z.B. auch via Bestellformular direkt beim Freya-Verlag

Frage: Wo kann man eigentlich die Bücher bestellen?
Antwort: Die Bestellung kann über jede Buchhandlung erfolgen, beim Freya-Verlag (oder auch via Bestellformular direkt beim Freya-Verlag) oder über einen der elektronischen Shops, wie www.amazon.de, www.buecher.de oder www.allesmedia.at

Frage: Wann wird der Band 1.2 (der Mindcaller) erscheinen)?
Antwort: Dieser Band hat das geplante Erscheinungsdatum 15. April 2003
=> Inzwischen erschienen!

Frage: Wann erscheint der Band 2?
Antwort: Erscheinungsdatum ist der 15. März 2003
=> Inzwischen erschienen; Neuauflage bereits erschienen!

Frage: Sind für dieses Jahr noch weitere Bände in dieser Reihe geplant?
Antwort: Ja, für 2003 sind noch 2 Bände geplant und für das Jahr 2004 weitere 3 Bände!